Welche Vorteile haben die verschiedenen Beschichtungssysteme?

Pulverbeschichtungen haben folgende Vorteile:

  • Die Oberflächen, die bei der Pulverbeschichtung entstehen, sind von hoher chemischer und mechanischer Beständigkeit.
  • Kleine Unregelmäßigkeiten im Untergrund werden durch die hohe Schichtdicke der Beschichtung sehr gut verdeckt.
  • Umweltfreundlich (keine teuren, giftigen, unangenehm riechenden, brennbaren und explosiven Lösemittel; fast keine Spaltprodukte beim Einbrennen; keine Abwasserprobleme)
  • Auch die weiter zu erwartende Verschärfung der Umweltschutzgesetze wird keine Eingriffe in das Beschichtungsverfahren erfordern.
  • Beschichtungsmaterialpreis ist fast immer günstiger, denn Pulverlacke können nahezu verlustfrei verarbeitet werden. Das Pulver wird zurückgewonnen.
  • Arbeitsersparnis, da Schichtdicken von 40 bis 120 μm in einem Arbeitsgang möglich sind
  • Das Elektrostatische-Verfahren ist „selbstbegrenzend“, zuviel Pulver wird abgestoßen
  • Optimale Qualitätseigenschaften ergeben sich bereits im Ein-Schicht-System
  • Geringere Schrumpfung der Pulverlackschicht beim Einbrennen
  • Kein Zurückbleiben von Lösemittelresten nach dem Einbrennen.
  • Keine (teure) Vorheizung der angesogenen Luft in der Spritzkabine
  • Keine separaten, explosionsgeschützten und geheizten Lacklagerräume notwendig
  • Keine Entmischung (oder Aufschwimmen) von Pigmenten während der Filmbildung
  • Keine Grundierung nötig
  • UV-Schutz auch ohne Klarlack
  • Schnelle Vernetzung
  • Einfache Automatisierbarkeit

Flüssigbeschichtungen haben folgende Vorteile:

  • Einfaches Mischen der Farben führt zu geringer Lagerhaltung
  • Einfaches Nachtönen der Lacke beim Verarbeiten
  • Geringe Trocknungstemperaturen
  • Dünnere Schichten sind erreichbar
  • Kostengünstige Betriebsausstattung
  • Einbuchtungen und Dellen können vor dem Beschichten gespachtelt werden
  • Dekorative Mehrfarbenlackierung auf einem Werkstück einfach zu erreichen
  • Vielzahl von Effektlacken erhältlich
  • Zulassung auch für lebensmittelechte Lacke
  • Höhere Brillanz bei Metalliclacken
  • Nichtmetalle können beschichtet werden (Kunststoff, Holz, Glas, Keramik)
  • Vernetzung auch bei Raumtemperatur möglich
  • UV härtende Lacke bei Reparaturarbeiten
  • Hohe chemische Beständigkeit möglich
  • Überlackieren von beschichteten Werkstücken beliebig oft möglich
  • Keine Orangenhaut in der Lackoberfläche
  • Ideal für komplette Maschinen mit hitzeempfindlichen Anbauteilen

zurück zur FAQ-Übersicht

Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

Unsere gemeinsamen Ziele sind höchstmögliche Qualität und schnellste Lieferzeit. Um dies zu erreichen, optimieren wir unsere Arbeitsabläufe kontinuierlich und setzen neueste, innovative Technologien ein.

Wir sind DIN EN ISO 9001 zertifiziert.