Abdeckung von Teilbereichen

Von vielen Kunden wird vom Beschichter verlangt, Teilbereiche farbfrei zu halten. Dies geschieht durch entsprechende Abdeckungen. Oftmals ist es kostengünstiger, zum Beispiel Gewinde vor dem Beschichten abzudecken, als nach dem Beschichten das Gewinde nachzuschneiden oder es müssen für elektrische Bauteile Kontaktstellen für die Erdung frei gehalten werden. Das Abdecken von Teilbereichen ist bei der Flüssigbeschichtung sehr einfach und kostengünstig zu machen.

Das Abdecken bei der Pulverbeschichtung ist bedeutend schwieriger, da hier die Abdeckung mit Temperaturen von 200°C belastet wird. Durch die elektrostatische Aufladung des Pulvers müssen auch rückseitige Stellen abgedeckt werden, da das Pulver umgreift und in jeden Spalt eindringen kann. Das Abdecken von größeren Flächen ist sehr aufwendig.

Für beide Verfahren stehen für Innen- und Außengewinde Abdeckmaterialien in verschiedenen Größen zur Verfügung. Das Abdecken von Teilbereichen muss vor der Kalkulation bekannt sein.

zurück zur FAQ-Übersicht

Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

Unsere gemeinsamen Ziele sind höchstmögliche Qualität und schnellste Lieferzeit. Um dies zu erreichen, optimieren wir unsere Arbeitsabläufe kontinuierlich und setzen neueste, innovative Technologien ein.

Wir sind DIN EN ISO 9001 zertifiziert.